Keine öffentlichen Gottesdienste

Aufgrund des von der österreichischen Bundesregierung verkündeten dritten Lockdowns zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wurde auch die Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz zur Feier öffentlicher Gottesdienste abermals angepasst.

Es ist nur die Feier eines nicht öffentlich zugänglichen Gottesdienstes möglich. Dieser wird von einer kleinen Gruppe von max. 10 namentlich genannten Personen stellvertretend für die ganze Pfarrgemeinde gefeiert.

Wer Interesse hat, die Gottesdienste mitzufeiern, meldet sich bis einen Tag vor dem jeweiligen Gottesdienst bei Hrn. Pfarrer Mag. Josef M. Giefing unter der Tel.Nr. 0664 5593871 an. Es gilt das Prinzip "First come, first serve."- Die Reihenfolge der Anmeldung entscheidet über eine Teilnahmemöglichkeit.

Unsere Kirche steht weiterhin an Samstagen und Sonntagen zwischen 13 und 16 Uhr für das persönliche Gebet offen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.bischofskonferenz.at/behelfe/corona-rahmenordnung


Fulminantes Spendenergebnis bei der Sternsingeraktion 2021

2020 war kein einfaches Jahr. Es hat vielen Menschen sehr viel abverlangt, und oft waren wir gezwungen, auf Dinge, Personen, Gewohnheiten, Traditionen, die uns lieb sind, zu verzichten. Doch auf die Sternsingeraktion wollten wir nicht verzichten. Es war uns ein Anliegen, den Segen und die Weihnachtsbotschaft gerade in dieser schwierigen Zeit zu den Menschen zu bringen.

So waren am 2. Jänner 2021 mit Abstand und Maske, aber mit viel Freude und Herzlichkeit 44 Kinder in elf Gruppen unterwegs und haben viele Menschen mit ihren Segenswünschen erfreut.

Das Engagement aller Beteiligten wurde mehr als belohnt. Die besuchten Menschen haben nicht nur ihre Türen geöffnet sondern auch ihre Herzen und ein unglaubliches Spendenergebnis von € 6.551,56 ermöglicht.

Ein großes Dankeschön an die Organisatorin der Aktion, Maria Zachs, und allen, die sich an dieser Aktion beteiligt haben und damit das Leben vieler Menschen in Südindien verbessern.


Begegnung mit der Heiligen Familie

Bedingt durch die Corona-Pandemie konnte heuer am 24.12 keine Kindermette stattfinden. Das Kinderliturgieteam suchte nach einer möglichen Alternative, um trotz allem für die Kinder und Familien den Besuch der Kirche und der großen Krippe zu ermöglichen.

Unsere weihnachtlich geschmückte Kirche war deshalb am Heiligen Abend zwei Stunden für Begegnungen mit der Heiligen Familie geöffnet. Ein Stationenweg führte durch die gesamte Kirche, die Kinder konnten in Ruhe die Krippenfiguren betrachten und ihre mitgebrachten Sterne ?? dem Jesuskind als Geschenk hinterlassen. Jede Familie konnte sich den Aufenthalt nach ihren Bedürfnissen selber einteilen. Für Zuhause lagen Sterne zum Ausschneiden und Aufhängen oder zum Verschenken bereit. Auch das Friedenslicht konnte mit Nachhause genommen werden. Danke an alle, die unser Angebot angenommen und das Jesuskind, Josef und Maria, den Hirten und den Engel am Heiligen Abend besucht haben.


Herbergslaterne trotz Corona unterwegs

Unsere Herbergslaterne ist im Advent wieder durch unseren Ort gewandert und Maria und Josef haben in vielen Häusern eine Herberge gefunden.

Danke für das große Interesse und den reibungslosen Ablauf.



Messfeier am Samstag:
18:00 Uhr (19:00 Uhr)

Messfeier am Sonntag:
10:00 Uhr